Malta Reise Tipp: Die Buchten der Westküste

Malta Urlaub für alleinreisende, baden, golden Bay

Zeit für den vorerst letzten Beitrag zur Malta-Reise. Genug über das Archipel gewandert – an den letzten Tagen stand dann Entspannung im Vordergrund.

Malta bietet zwar wenig richtige Sandstrände, mit etwas Suchen und ein wenig Wanderlust im Gepäck, findet man dennoch schöne Plätze zum Baden. Dafür muss es nicht immer die überlaufene Bucht auf Comino sein.

Die Ostküste der Insel ist dafür allerdings wenig geeignet. Hier liegen die am dichtesten besiedelten Orte des Landes und dementsprechend sind viele Küsten zugebaut. Zwischen den Häusern und Straßen liegen aber auch hier einzelne Felsen, über die Einheimische und Touristen in Meer klettern können.

Wenn du an kleinen, ruhigeren Stränden ins Wasser steigen willst, dann schau an der Westküste der maltesischen Hauptinsel vorbei.

Ich hatte mich für die Buchten rund um die Golden Bay im Nordwesten Maltas entschieden. Wer mag, kann auf dem Hin- oder Rückweg dorthin beim ungefähr vier Kilometer entfernten Popeye-Village vorbeischauen. Diese Filmkulisse aus den 1970ern ist heute ein kleiner Freizeitpark, wird aber leider nicht mehr wirklich instand gehalten und ist eher was für Kinder. Zumal der Eintritt wohl vor allem durch den Namen Popeye gerechtfertigt werden soll.

singleurlaub auf malta, baden, golden bay, gozo
Blick nach Gozo von der Nordwestküste Maltas

Auch die ruhigsten Buchten Maltas sind natürlich keine Geheimtipps mehr. Die Golden Bay ist inzwischen vom Tourismus erschlossen und Blöcke von Nobelhotels “verschönern” die Küste.

In den Nachbarbuchten findet man dann mit ein bisschen Wandern aber wirklich noch sehr ruhige Stellen.

Südlich der Golden Bay liegt die Ghajn Tuffieha Bay und eine Halbinsel weiter die wirklich wunderbare Ta’ Lippija: Eine kleine Bucht mit klarem Wasser und einem kleinen, feinen Strand aus rötlichem Sand, dessen orange-rote Farbe ich noch tagelang an den Fußsohlen hatte.

urlaub malta, baden, sandstrand, sand

Wenn du magst, kannst du mit ein bisschen Auf- und Abkletterei die Halbinsel zwischen diesen beiden Buchten umrunden oder du nimmst mutig den direkten Weg über die ca. 30 Meter hohen, steil abfallenden Hänge aus grauem Sand. Alternativ kannst du vom südlichen Ende der Bucht, der Bushaltestelle bzw. dem Parkplatz bei Gnejna dorthin laufen.

malta, golden bay, Ta Lippija, Ghajn Tuffieha, singleurlaub, solo travel, fernweh
Der Nordwesten Maltas (Karte: openstreetmap.org)

Fahre am besten morgen dorthin, denn im Laufe des späten Vormittags wird es auch hier voller werden. Per Bus sind die Golden Bay bzw. Gnejna in ca. 20 – 30 Minuten von der Ostküste zu erreichen.

Teil 1 der Malta-Reise – Günstige Flüge und die Hauptstadt Valletta

Teil 2 – Wandern auf Malta

Teil 3 – Gozo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT