Hallo Solourlauber! Eigentlich hat man doch immer Zeit für einen Städtetrip über ein verlängertes Wochenende. Diesmal ging es Mitte Januar für ein paar Tage nach Dublin. Genauer gesagt von Freitagabend bis Montagnachmittag.

Die irische Hauptstadt lockt das ganze Jahr hindurch mit Sehenswürdigkeiten, Pubs, ihrer Kulisse und kulinarischen Highlights. Lasst Euch ein wenig durch die Stadt treiben, genießt das Essen oder  trinkt das weltberühmte Guinness oder den irischen Whiskey. Die Stadt von Samuel Beckett und James Jocye eignet sich perfekt für einen längeren Wochenendtrip. Ich war sicherlich nicht zum letzten mal dort.

Danke an Julia und Oliver für die vielen Tipps und gastronomischen Highlights!

Freitag:

Start am Nachmittag

Die günstigsten Flugtickets bekommt Ihr meistens bei Ryanair, der irischen Billigfluglinie. Manchmal gibt es so schon Aktionsangebote für 5€ pro Strecke, aber auch die durchschnittlichen 30-40€ pro Flug sind natürlich noch sehr preiswert. Wie immer ist als Standard bei Ryanair dann nur Handgepäck dabei, dass reicht aber für das kurze Wochenende völlig aus.

Für die Einreise nach Irland braucht Ihr kein Visum oder Reisepass, der deutsche Ausweis reicht. Außerdem ist Irland seit 1999 Mitglied des Euro-Raumes, Ihr braucht also nichts wechseln, sondern könnt Eure Euros einfach mitnehmen.

ryanair, dublin, flights, easyjet

Ryanair ist die irische Billigfluglinie. Ihr komtm von ganz Europa aus günstig nach Dublin und zurück

Na dann, alles gepackt und los geht’s!

Der Flug nach Dublin dauert ca. 2 bis 2 1/2 Stunden. Dublins Flughafen (IATA-Code: DUB), liegt im Norden der Stadt. Von dort aus gelangt Ihr mit dem Bus in einer guten halben Stunde ins Stadtzentrum. Oft wird Euch am Flughafen der „Airport Express“-Bus angeboten, der aber deutlich teurer als der normale Bus-Linienverkehr ist. Tipp: Nehmt einfach die Linien 1 oder 46 und in 40 Minuten fahrt Ihr entspannt in die Innenstadt, für nur 3,30€!

Die solltet Ihr aber schon abgezählt bereit halten und beim Einstieg in den Bus sagen, dass Ihr ins Stadtzentrum wollt. Dann werft das abgezählte Geld in eine kleine Metallbox vor der Fahrerkabine. Rückgeld gibt es nicht! (Bzw. nur einen Rückgeld-Bon, der später in der Zentrale eingelöst werden kann).

Da fast nur Doppelstockbusse in Dublin verkehren, habt Ihr auf den vordersten Plätzen auf dem Oberdeck schon eine kleine Stadtrundfahrt.