Das perfekte Wochenende in Dublin – Tipps und Highlights!

Montag:

Abschiedsfrühstück

Alle paar Stunden gehen Flieger vom Dubliner Airport zurück nach Deutschland. Lege dir den Rückflug ruhig auf den Nachmittag, so kommst du entspannt zum Flughafen und hast vorher noch Zeit für andere Unternehmungen. Zum Früstück lockt sicher eines der vielen Cafés, vielleicht das “Queen of Tarts“, mit kleinem, aber sehr leckeren Frühstücksangebot bzw. – wie der Name schon sagt – einem Schlaraffenland für Kuchen- und Cake/Scone-Fans.

Zum Flughafen kommst du wieder mit den öffentlichen Bussen ab O’Connell Street – für die obligatorischen und abgezählten 3,30€!

Und schon heisst es, schneller als gewünscht: Tschüss Dublin, bis zum nächsten Mal!

Noch ein paar Tipps und Infos:

Vieles, gerade Lebens- und Genussmittel, ist in Irland um einiges teurer als in Deutschland. Besonders Alkohol kostet teilweise 50-70% mehr.

Wer mag, kann sich auch für 20€  die “Leap Visitor Card” holen und 72 Stunden lang alle Verkehrsmittel nutzen.

In Restaurants ist das Trinkgeld in den Rechnungen oftmals bereits enthalten (und wird dort ausgewiesen), ansonsten gelten 10-15% als angemessen.

Auch in Irland herrscht Linksverkehr. Also Vorsicht beim Überqueren der Straßen!

Alle Schilder sind zweisprachig – in Irisch (einem gälischen Dialekt) und Englisch.

Das Wetter ist typisch Atlantikküste: Mit recht milden Wintern und mäßig warmen Sommern.