9 Ideen, wie du auf deinen Reisen Geld verdienen kannst

auf Reisen Geld verdienen

Reisen war noch nie so preiswert wie heute. Und inzwischen ist es auch relativ einfach mit deiner Leidenschaft fürs Traveln Geld zu verdienen. Und immer mehr Menschen leben tatsächlich davon oder finanzieren sich zumindest ihre nächsten Reisen.

Hier also 9 Inspirationen und Ideen, wie du auf und mit deinen Reisen Geld verdienen kannst.

1. Click-Working / Online Jobs

Ok, Click-Working ist noch relativ  neu und im Zuge der Digitalisierung immer weiter verbreitet. Du brauchst nicht mehr als einen Laptop oder Tablet mit Internetzugang und kannst an jedem Ort der Welt “arbeiten”. Denn WO du diese Arbeit verrichtest ist völlig egal. Sei es Produktinfos schreiben, wirklich reinsen “Clicken” um bestimmte Prozesse zu testen oder ähnliches. Auf Portable wie UpWork oder Freelancer.com suchen Auftraggeber nach Leuten, die meist kleinere Aufträge erledigen. Auf Dauer kann man aber auch wirklich davon leben – sofern man sich einen größeren Kundenstamm aufbaut, der regelmäßig Arbeit hat.

2. Reiseführer verfassen

Fast jeder der eine Reise plant studiert vorher Länderinfos, Reiseführer und Erfahrungsberichte. Und jeder Reisende macht seine eigenen Erfahrungen. Also fasse doch einfach deine eigenen Erfahrungen zusammen und erstelle einen Reiseführer. Gerade für bestimmte Regionen und Länder sind aktuelle Reiseführer immer gern genutzt. Und heutzutage kannst du sie als eBook auch einfach vertreiben! Große Portale wie Amazon bieten einen perfekten Weg um dein eigenes eBook als SelfPublisher zu verlegen und einen Großteil des Umsatzes geht direkt an dich.

3. Blogge und schreibe über Reisen

Wenn du eine große Reise machst oder dich in einzelnen Ländern oder Regionen besonders gut auskennst, weil du beispielsweise immer mal wieder dorthin fährst, dann solltest vielleicht einen Blog starten. Zum einen ist es bei langen Reisen gleichzeitig ein schönes Tagebuch für dich selbst. Zum anderen suchen sicher auch andere nach solchen Informationen. Durch Werbung im Blog oder bezahlte Artikel kannst du hier im Laufe der Zeit ein paar Euro verdienen.

4. Übersetzungen anbieten

Du sprichst mehrere Sprachen? Na perfekt, rund um die Welt suchen Leute jemanden, der etwas für sie übersetzt, nicht zuletzt auch ins komplizierte Deutsch. Auch Übersetzungen sind oft Click-Work Jobs. Aber schaue dich vor Ort um, ob eventuell jemand deine Hilfe benötigt, wenn beispielsweise Restaurants Ihre Karte übersetzen lassen wollen usw. Oder biete deine Dienste als Übersetzer in Hotels usw an. Denke einfach darüber nach, wann du selbst schon einmal so jemanden gebraucht hast.

5. Kurse geben

Du kannst etwas besonders gut? Oder hast außergewöhnliche Hobbies? Gerade Langzeitreisende und viele digitale Nomaden bieten nicht nur online Arbeit an. Manche geben Yogakurse oder bieten Seminare für Malerei an. Andere helfen beim Erstellen von Homepages oder unterrichten Sprachen. Was immer du gut kannst, überlege dir, ob du es nicht irgendwo auf der Welt für deine Reisen nutzen kannst.

6. Work’n’Travel

Australien hat es im Laufe der Jahre perfektioniert: Mit einem Work’n’Travel-Visum kommen jedes Jahr ca. 150.000 Backpacker zwischen 18 und 30 Jahren auf den Kontinent um dort während ihrer Reise zu arbeiten. Ab 2017 werdne zwar ab dem ersten verdienten Dollar Steuern fällig, aber immer noch für alle bis 30 eine super Möglichkeit Land und Leute kennenzulernen und gleichzeitig Geld zu verdienen.

7. Gastgeber für airbnb-Entdeckungen

Noch ganz neu ist die Möglichkeit über airbnb nicht nur Wohnungen und Zimmer anzubieten, sondern auch Aktivitäten zu offerieren. Unter dem Namen “airbnb Trips” lassen sich nun auch Entdeckungstouren buchen. Seit seinem Start Ende 2016 ist der Service in immer mehr Städten und Orten verfügbar. Hier kannst du dich als Gastgeber registrieren und damit Geld verdienen, wenn du dich besonders gut auskennst oder einmalige Erlebnisse bietest.

8. Housesitting

In Deutschland noch wenig verbreitet, ist Housesitting in anderen Ländern schon viel selbstverständlicher. Für eine gewisse Zeit wohnst du in Häusern deren Eigentümer nicht vor Ort sind. Statt das Haus alleine zu lassen suchen die Besitzer dann vertrauenswürdige Reisende um auf Haus und Grundstück aufzupassen, um Tiere zu pflegen oder kleinere Arbeiten zu verrichten. Dafür kannst du kostenlos dort wohnen oder erhälst sogar noch eine Bezahlung.

9. Vermarkte deine Fotos

Du fotografierst gerne und gut? Dann solltest du darüber nachdenken mit deinen Fotos Geld zu verdienen. Viele Agenturen und Firmen suchen Fotos, die sie in ihr Portfolio aufnehmen können. Mobile Anbieter wie EyeEm vermarkten deine Fotos direkt aus der App heraus, Fotolia bietet seit vielen Jahren Aufnahmen für professionelle Nutzer wie Medien- und Nachrichtenportale an – dort kannst auch du deine Fotografien anbieten.

Das sind nur einige Ideen, wie du deine Leidenschaft die Welt zu entdecken nutzen kannst, um gleich noch etwas Geld damit zu verdienen. Und wer weiß, vielleicht kannst du irgendwann vom Reisen leben? Du hast noch weitere Ideen? Dann schreib sie doch in die Kommentare.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT