10 nützliche “Travel Hacks” für deine Reisen

singlereise, singleurlaub, alleine reisen, trvale, backpack, reiseutensilien, reise tipps, reisekrankenversicherung

Travel Hacks erleichtern das Reisen oder sorgen für neue Eindrücke. Travel Hacks sind meistens gar nichts technisches, sondern einfach kleine und große Dinge und Verhaltensweisen, die sich lohnen. Hier findest du 10 nützliche Travel Hacks!

1. Lege deine Startzeit so, dass du am Ziel noch etwas vom Tag hast

Wenn möglich, lege deine Flug- und Reisezeiten so, dass du am Ziel noch etwas im Tag hast. Gerade bei Reisen zu Regionen in und um Europa lohnen sich Flüge, die sehr früh starten. Du bist meist in zwie, drei Stunden am Ziel und kannst noch am gleichen Tag viel erkunden und erleben. Entsprechend solltest du auch die Rückreise möglichst spät legen, so kannst du davor noch den Tag nutzen.

2. Sieh die Welt nicht nur durch die Linse / das Display

Nie war es einfacher, ständig Fotos zu machen. Ob mit der Spiegelreflex oder dem Smartphone. Knipse auf jeden Fall viel, aussortieren kannst du später. Und gleichzeitig wirst du Motive sehen, die du später vielleicht schon vergessen hast. Aber dennoch: Genieße auch den Moment und knipse nicht nur. Wenn du später die Ort an denen du warst, erst auf den Fotos wirklich siehst, dann müsstest du nicht erst hinfahren.

3. Nimm dir “Zuhause”-Klamotten mit

Ein bisschen Heimat und Komfort muss mit. Packe am besten dein Lieblings-T-Shirt und ein paar Kleidungsstücke ein, die du auch zuhause auf dem Sofa trägst. Die liebste Jogginghose macht Couches auf der ganzen Welt ein Stückchen mehr zum eigenen Wohnzimmer.

4. Mehrere kurze Reisen

Mache mehrere kurze Reisen, als eine lange, große. Zwei Wochen an der Stelle sind irgendwann ziemlich langweilig. Gewöhne dir an, eine lange Reise in mehrere Rundreise-Abschnitte zu unterteilen oder mache mehrere kurze Reisen über das Jahr hinweg oder innerhalb deiner Urlaubszeit.

 

5. Nicht auf Luxus verzichten

Auch wenn  du Low Budget reist: Gönne dir etwas! Ob gut Essen gehen, Wellness oder das teure Museum. Gerade bei Eintrittsgeldern solltest du nicht sparen, denn wer weiß, wann du mal wieder dort bist.

6. Nutze Online-Reservierungen!

Dank Internet und Smartphone hat sich die Art zu Reisen und Reisen zu planen komplett verändert. Das Gleiche gilt für den Besuch von Sehenswürdigkeiten und Sightseeing. Für viele berühmte Museen und Bauwerke kannst du vorab online ein Ticket reservieren und so lange Wartezeiten umgehen.

7. Essen, wo die Einheimischen essen

Dieser kleine “Hack” ist einer der Klassiker. Wo viele Touristen sind, da steigen die Preise. Meistens findest du ein paar Straßen oder Orte weiter nicht nur deutlich preiswerteres Essen, sondern landestypische Küche. Und oft ergeben sich Eindrücke und Unterhaltungen mit den Einheimischen, die du in den Touristenspots nie bekommen hättest.

8. Nutze Apps

Es gibt Millionen Apps und tausende, die das Reisen erleichtern. Ich nutze beispielsweise Offline-Maps, die apps der lokalen Verkehrsbetriebe, Offline-Übersetzer und viele mehr.

9. Reise mal direkt vor “die Haustür”

Oft zieht es einen in die Ferne. Dabei warten manchmal direkt um die Ecke viele Entdeckungen. Erkunde Städte oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe oder deine eigene Stadt.

10. Führe ein Reisetagebuch

Wenn die Reise eine Weile her ist, dann weiß man oft gar nicht mehr so genau, was man alles erlebt hat. Und nicht jeder Augenblick wird fotografiert. Gewöhne dir an, ein kleines Reisetagebuch zu führen. Platz für Stift und Zettel ist doch immer. Alternativ kannst du natürlich auch in Smartphone oder Tablet schreiben.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere “Travel-Hacks”, Reisetipps und Ideen. weitere findest du hier.

Hast du eigene Travel- Hacks? Schreibe sie doch in die Kommentare!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT