Reise-Tipps für Bulgarien

Tipps für Reisen in Bulgarien

 

Englisch hilft nicht immer weiter

Viele, vor allem ältere Bulgaren, sprechen kein Englisch. Dann versuche es lieber auf Deutsch! Bei jüngeren ist das weniger ein Problem. Am besten lernst du zumindest die kyrillischen Buchstaben zu lesen und stellst dir vorab grob einige Infos für deine Reiseroute zusammen, dann auch Schilder sind nicht immer vorhanden oder korrekt

Mietwagen

Wenn du einen Mietwagen nimmst, dann miete ihn bei einem international bekannten Unternehmen. Lokale Anbieter erfüllen oft weder die Sicherheits- noch Versicherungsbedingungen, die woanders üblich sind. Selbst zu fahren ist übrigens nicht ohne Risiko. Zweispurige Autobahnen werden prinzipiell als dreispurig betrachtet!

bulgarien, taxi, reisen, travel, singleurlaub, singlereisen, backpack
Überland-Taxifahrt durch Bulgarien. Der Standstreifen wird gern als dritte Autobahnspur genutzt
Taxis

Wie in vielen Ländern konkurrieren hier mal mehr, mal weniger seriöse Taxi-Unternehmen miteinander. Taxen sind generell gelb. Alle Taxifahrer müssen an den hinteren Fenstern eine Preisliste aushängen. Die Preise schwanken sehr stark, je nach Fahrer und Region. In Sofia bist du mit etwa 1Lewa / km dabei, rund um Goldstrand und Sonnenstrand eher bei 4 Lewa / km. Du solltest den Preis für die Fahrt vorher verhandeln!

In Banken wechseln und abheben

Da viele Bulgaren selbst in Dollar und Euro bezahlen oder bezahlt werden, gibt es überall zahllose Wechselstuben. Die meist mit einem übergroßen „Change“ gekennzeichneten Geschäfte solltest du am besten meiden. In allen größeren Orten gibt es Möglichkeiten an ATMs von bekannten Banken mit Kreditkarte Geld abzuheben oder in Banken umzutauschen.

Nein heisst ja heisst nein

Die kleinen Unterschiede machen Reisen so interessant. Wenn Bulgaren Kopf von links nach rechts drehen, dann meinen sie nicht „Nein“, sondern „Ja!“. Das Nicken heisst Nein – also genau umgekehrt als bei uns. Das kann manchmal zu Verwirrung führen.

Reiseführer

Empfehlenswerte Reiseführer für die Küsten Bulgariens sind unter anderem der MarcoPolo für die Schwarzmeerküste oder der ADAC Reiseführer. Für das ganze Land gibt es ebenfalls einen von Marco Polo, der aber durch seine Kompaktheit recht eingeschränkt ist.

Hast du noch weitere nützliche Tipps und Erfahrungen? Dann freue ich mich, wenn du sie in den Kommentaren teilst!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*