12 praktische Tipps für Eure Buchung bei airbnb

airbnb ist inzwischen so etwas wie ein Synonym für alternative Unterkünfte auf Reisen. Ob luxuriöses Appartement oder Mini-Mehrbett-Schlafzimmer im Hinterhof. Hier kann man alles finden. Wer schon immer mal in einem Leuchtturm nächtigen wollte oder „Land und Leute“ wirklich kennen lernen will, der kann hier fündig werden und so einzigartige Eindrücke gewinnen. Das erst 2008 gegründete Unternehmen hat einen steilen Aufstieg hinter sich und hat eine neue Art des Reisens etabliert.

Dennoch gibt es auch hier ein paar Dinge, auf die Ihr bei der Suche und Buchung achten solltet. Denn mit Millionen von Angeboten weltweit kann es immer ein paar unschöne Stolperfallen oder nicht ganz so seriöse Angebote geben. Ich habe für Euch mal ein paar Tipps, Tricks und Erfahrungen mit airbnb zusammengestellt.

1. Nehmt Euch Zeit, um die perfekte Unterkunft zu finden

Kalkuliert bei der Suche nach einer Unterkunft genügend Zeit ein. Airbnb zeigt schnell viele Suchtreffer, aber wer länger sucht, der findet meist bessere Angebote, die auf den ersten Blick vielleicht untergehen. Nutzt die Zoomfunktion der Karte und die verschiedenen Filtermöglichkeiten. Probiert gerade in ländlichen Gebieten auch mal den Regions- oder Bezirksnamen bei der Suche.

airbnb filter, dublin, beispiel, airbnb tipp

Nutzt die zahlreichen Filter von airbnb. Zoomt auch in die Karte und heraus oder schaut Euch die Umgebung an. Mit ein bisschen Herumspielen findet man so z.B. wunderbare alte Landhäuser oberhalb Nizzas oder Leuchttürme auf den Azoren.

2. Nutzt sowohl die Webseite als auch die App

Mehrfach habe ich bereits festgestellt, dass die Suchergebnisse von Webseite und App in der gleichen Region mit den gleichen Filtereinstellungen unterschiedliche Ergebnisse liefern bzw. Angebote in völlig unterschiedlicher Reihenfolge angezeigt werden. Nutzt am besten beide Möglichkeiten, um möglichst viele Angebote zu finden. Spielt auch hier wieder mit den Filtereinstellungen herum. Buchungen mache ich persönlich lieber über die Weboberfläche, als direkt aus der App heraus.

3. Erstellt Wunschlisten

airbnb bietet sogenannte „Wish Lists“ an. Damit könnt Ihr Euch eigene Listen von potentiellen Unterkünften erstellen. Macht Euch Listen nach Regionen, Unterkunftsarten oder Zeiträumen. So behaltet Ihr den Überblick. Solche Listen könnt Ihr auch mit anderen teilen. Wenn Euch ein Angebot gefällt, klickt einfach auf das Herz-Symbol – so fügt Ihr es einer Wish List hinzu. Wenn Ihr die Web-Oberfläche benutzt, könnt Ihr zusätzlich eigene Anmerkungen notieren.

airbnb tipps, Singleurlaub, airbnb wishlist

Die wish lists bei airbnb erlaubt es Euch, interessante Angebote zu ordnen und im Auge zu behalten

4. Lasst Euch inspirieren

Die Filterfunktionen habe ich bereits erwähnt. Bleibt offen und fixiert Euch nicht von vornherein auf eine bestimmte Art von Unterkunft. Eine Windmühle als Unterkunft auf den Azoren kommt einem nicht unbedingt vorab in den Sinn. So findet man oftmals ungewöhnliche Angebote. Nutzt Begriffe, die Euch bei interessanten Suchergebnissen auffallen. Als ich zum Beispiel Unterkünfte auf Gran Canaria suchte, erschien ein Angebot in einer Höhle als Unterkunft. Als ich dann nach „Höhle“ auf Gran Canaria suchte, gab es auf einmal viele tolle Angebote, die vorher kaum zu finden waren.

Höhle Gran Canaria, singleurlaub, Airbnb Tipps

Höhlenhaus auf Gran Canaria

5. Behaltet immer mehrere Unterkünfte im Blick

Das Wish List-Feature lässt sich besonders gut dazu nutzen, mehrere Unterkünfte dauerhaft im Blick zu behalten. Denn erfahrungsgemäß sind einige Unterkünfte schon ausgebucht, obwohl sie zu Eurem Wunschtermin noch als frei angezeigt werden.

6. Kontaktiert Anbieter vorab

Bevor Ihr eine konkrete Buchung anfragt, kontaktiert die Anbieter vorab mit einer kurzen Nachricht. Stellt euch kurz vor und gebt vielleicht ein paar Infos zu Eurer Reise und Route. Wenn Euch auf der Angebotsseite etwas unklar ist, zögert nicht vorab zu fragen, so vermeidet Ihr unschöne Überraschungen.

7. Schaut Euch das Profile eines Anbieters genau an

airbnb funktioniert vor allem auch durch gegenseitige Bewertungen und Vertrauen. Werdet bei Anbieterseiten ohne Bewertungen vorsichtig. Googled ruhig mal den Anbieter und seine Unterkunft. Schaut ob er weitere Unterkünfte anbietet. Eventuell ist es nur seine neueste Unterkunft oder eine von vielen.

airbnb Tipps, Unterkünfte, Urlaub, Hostel, Bewertung, Preis

Achtet auf Bewertungen und Kommentare. Und auch auf die Antworten des Anbieters

8. Achtung bei ungewöhnlich günstigen Angeboten

Werdet misstrauisch bei ungewöhnlich günstigen Angeboten, die deutlich billiger und schöner sind als der Rest. Ein Appartment in Central- Manhattan für 30€ / Nacht ist schon sehr außergewöhnlich. Besonders, wenn es auf den Fotos auch noch extrem neu, groß und stylisch aussieht. Falls Ihr dann noch aufgefordert werdet, über Bezahldienstleister wie Western Union, MoneyGram, Scheck, Zahlungsanweisung, Liberty Reserve etc. vorab zu bezahlen, lasst die Finger davon!

airbnb warnt selbst vor solchen dubiosen Offerten, weitere Infos findet Ihr hier: https://www.airbnb.de/help/article/199/what-if-someone-asks-to-arrange-payment-through-email-or-off-the-airbnb-website

9. Macht Euch selbst ein aussagekräftiges Profil

So wie Ihr gerne wissen wollt, bei wem Ihr wohnt, wollen Anbieter natürlich auch wissen, wen sie sich „ins Haus“ holen. Macht Euch ein aussagekräftiges Profil, auf dem Ihr Euch vorstellt. Wer seid Ihr, woher, was macht Ihr sonst so im Leben, warum reist Ihr usw. Ladet ein Foto hoch, auf dem Ihr zu erkennen seid. Verifiziert Eurer Profil mit Facebook, LinkedIn oder Google+. Sammelt Bewertungen! Positive Bewertungen sind das A&O bei airbnb. So wird Vertrauen aufgebaut, es ist also im Interesse von allen, sich gegenseitig möglichst positiv zu bewerten. Gebt selbst am besten auch immer eine Bewertung ab.

10. Behaltet die Zusatzkosten im Auge

Neben den reinen Kosten für die Unterkunft, kommen oft noch Zuschläge für Endreinigung hinzu. Was sehr leicht übersehen wird, sind bei vielen Anbietern die Extrakosten, wenn mehr als eine bestimmte Mindestanzahl von Personen in der Unterkunft übernachten wollen. Achtet deshalb darauf, die richtige Anzahl Personen angegeben zu haben bzw. lest Euch die Infos zur Unterkunft aufmerksam durch.  Dass oft vorab nicht geringe Kautionen zu hinterlegen sind, wird auch gerne mal übersehen. Und schaut Euch die Stornierungsbedingungen (Flexibel, Moderat, Streng, Sehr Streng) genau an. Solltet Ihr unter Umständen kurzfristig canceln müssen, kann es sein, dass Ihr bei strengen Bedingungen trotzdem voll bezahlen müsst.

airbnb stonierung, streng, singlereisen, bedroom

Beachtet eventuelle Zusatzkosten für weitere Personen oder die Kaution und die Stonierungsbedingungen

singlereisen airbnb, appartement airbnb, zusätzliche Person

Dieses Appartment wird für bis zu 4 Personen angeboten, ab der 3. gibt es aber bereits Zusatzgebühren

11. Überlegt Euch vorab, was Euch bei einer Unterkunft wichtig ist

Seid Ihr eher der luxuriöse Typ, der gern komfortabel wohnt? Oder wollt Ihr lieber „lokal“ wohnen oder ist eine Schlafcouch Euch einfach genug? Überlegt Euch vorab schon, worauf es Euch ankommt und welches Budget Ihr maximal einsetzen wollt. Nach oben gibt es nahezu keine Grenzen. airbnb begann mal als reine Unterkunftsvermietung von Privatpersonen, inzwischen ist es sehr stark professionalisiert, was sich auch preislich bemerkbar macht. Auch die Arten der Unterkünfte werden zunehmend professioneller. In vielen Städten werden Wohnungen speziell für die Vermietung auf Portalen aufgekauft oder sogar gebaut. Wenn Ihr also Kontakt zu „Locals“ oder „Einheimischen“ haben wollt, dann nehmt vielleicht eine weniger luxuriöse Unterkunft und gewinnt dafür neue Freunde und einen Einblick in das Leben der Bewohner.

12.  Schraubt die Ansprüche nicht zu hoch

Natürlich möchte jeder eine möglichst tolle Unterkunft für sein Geld haben. Aber seid Euch im klaren darüber, dass es eben auch Wohnungen oder andere Gebäudearten sind, die aus einem möglichst optimalen Blickwinkel dargestellt werden. Achtet darauf, wie die Fotos aufgenommen wurden. Manchmal wird der gleiche Raum aus diversen Perspektiven dargestellt, damit es möglichst groß wirkt. Auch bestimmte Worte sind je nach Land unterschiedlich zu verstehen. Ein Klassiker ist da beispielsweise das King-Size-Bed: In Großbritannien hat es in etwa die Größe 198cm x 152 cm, während ein King-Size-Bed mit 203cm x 193 cm um einiges größer ist! Auch Schlafcouches oder Luftmatratzen werden gern als Schlafplatz für zusätzliche Personen ausgewiesen. Dass ist eigentlich kein Problem, es sollte Euch nur nicht wundern. Schließlich steht „airbnb“ ursprünglich immernoch für Airbed’n’Breakfast – „Luftmatratze & Frühstück“. 😉