11 Tipps, damit du in Berlin schneller eine Wohnung findest

wohnung finden in berlin tipps

In Berlin gibt’s billige Wohnungen – das war einmal. Inzwischen ist die Suche von Wohnungen und sogar WGs in Berlin ziemlich kompliziert geworden, sofern man nicht das nötige Kleingeld hat. Hier also Tipps für alle, die in Berlin eine Wohnung suchen.

Vor 10 Jahren war es noch ziemlich einfach, eine Wohnung zu finden. Heute ist es meistens ziemlich anstrengend, wenn man etwas als Student oder Praktikant in die Hauptstadt kommt.

Oftmals gibt es für eine Wohnung oder sogar nur ein WG-Zimmer gleich mehrere Dutzend Bewerber. Damit es bei euch ein bisschen schneller geht, haben wir 10 Tipps zusammengestellt, die euch helfen.

1. Überlege dir genau was du suchst – Wohngemeinschaft oder Wohnung?

Deswegen hier eine kleine Entscheidungshilfe, damit du dir überlegen kannst, ob es lieber WG oder eine eigene Wohnung sein soll.

5 Gründe für eine WG in Berlin

  1. WG Zimmer sind günstiger als die meisten Wohnungen, zahlreiche Dinge musst du beim Einzug nicht kaufen
  2. Wenn du neu in Berlin bist, findest du schnell Anschluss und hast gleich Leute um dich, die vielleicht schon länger hier wohnen
  3. Du musst dich nicht um alles alleine kümmern – und musst nicht an alles denken
  4. Da WG-Leben ist meistens bunt. Es gibt viel gemeinsam zu erleben, zu kochen oder einfach jemand zum quatschen.
  5. Und du wohnst nicht allein. Ob ein Paket für dich kommt oder der Klempner oder du deinen Schlüssel vergessen hast.

5 Gründe für eine eigene Wohnung

  1. Du magst lieber deiner eigenen vier Wände für dich allein
  2. Die Ordnung von anderen stört dich
  3. Du magst es, deine Ruhe zu haben, bist gern ungestört
  4. Du kannst sie dir leisten
  5. Soziale Kontakte hast du in Berlin schon genug und kennst dich hier aus

2. Rechne dir vorheraus, wieviel du dir leisten kannst

Kalkuliere vorher gut, wieviel Geld du wirklich jeden Monat für eine Wohnung bezahlen kannst. Denke an zusätzliche Kosten wie Lebensmittel, BVG-Tickets, Strom etc. Denn Strom, Telefon, Internet etc., sind auch in den Nebenkosten, die bei Wohnungen zur Kaltmiete dazukommen, nicht enthalten.

3. Wieviel Platz brauchst du?

Muss es das extra große WG Zimmer sein oder reicht dir vielleicht eine kleine Wohnung für dich selbst. Und soll am besten alles schon möbliert sein oder hast du die Ruhe und das Geld dich neu einzurichten?

4. Du wirst nicht alles bekommen, was du dir wünschst

Auf das ein oder andere Extra kannst du sicher verzichten. Vielleicht kein Balkon, vielleicht doch erster Stock statt Dachgeschoss und vielleicht Lichtenberg statt Mitte.

5. Jeder muss wissen, dass du suchst

Lass einfach JEDEN wissen, dass du gerade eine Wohnung in Berlin suchst. Ob im Freundeskreis, auf Arbeit oder Leute, die du irgendwoanders triffst.

6. Nutze soziale Netzwerke

Und vor allem: Nutze soziale Netzwerke. Sie sind die schwarzen Bretter heutzutage. Mache auffällige Posts und bitte deine Freunde sie zu teilen. Evtl. bezahlst du ihn sogar und lässt ihn von Facebook oder Instagram an Tausende Leute ausliefern.

7. Suche nicht nur bei den großen Immobilienportalen

Die meisten suchen auf den immer gleichen Portalen wie immowelt, immoscout & Co. Suche die Alternativen. Es gibt auch viele kleinere Portale oder Foren. Ebay-Kleinanzeigen ist zum Beispiel ein guter Weg, nicht nur eine Wohnung, sondern gleich auch noch günstig die erste Einrichtung zu finden.

8. Warte nicht und suche den direkten Kontakt

Schreibe nicht erst Emails oder lass dich vertrösten. Rufe am besten sofort an oder gehe einfach persönlich vorbei. Oftmals sind Wohnungen frei, die gar nicht online angeboten werden.

9. Mache kreativ auf dich aufmerksam

Plakatiere deinen Lieblingskiez zu oder quatsche Leute im Hausflur an. Setz dich in Cafés in deinem Wunschkiez und horch dich um. Es gibt so viele Möglichkeiten.

10. Geh einkaufen

Denn in vielen Supermärkten gibt es die typischen “Schwarzen Bretter”  Hänge hier kostenlos deine Suche aus oder schaue nach Anzeigen.

 

wohnung in berlin finden tipps

10. Habe stets alle notwendigen Unterlagen parat

Habe stets alle Unterlagen parat, damit du sofort zu einer Besichtigung kannst!

– Einen Einkommensnachweis der letzten 3 Monate oder eine Bürgschaft der Eltern und deren Einkommensnachweis der letzten 3 Monate / alternativ deinen Arbeitsvertrag in Kopie

– Eine Schufa-Auskunft, die nicht älter als 3 Monate ist

– Ein Mietschuldenfreiheitsnachweis, wenn du vorher schon zur Miete gewohnt hast

– eine Kopie deines Personalausweises

11. Genossenschaften

Wenn du etwas mehr Zeit zum suchen hast, dann registriere dich bei Wohnungsbau-Genossenschaften. Hier zahlst du einen Genossenschaftsanteil und bist damit Mitglied. Das gibt Sicherheit, nicht gleich wieder aus der Wohnung zu fliegen

Und wenn es nicht gleich klappt – nicht aufgeben! Manche suchen monatelang. Und auch wenn du vielleicht eine eigene Wohnung suchst, lohnt sich in der ersten Zeit eine WG, wenn du neu in der Stadt bist. Du wirst immer besser, je länger du suchst. Deine Wohnung wartet noch auf dich, du musst sie nur finden oder sie dich.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT