Versteckte Zusatzkosten in Hotels

pauschalreisen, versteckte kosten, hotel, zusatzkosten, singleurlaub, minibar, alleine reisen

Nicht nur die Preise für Flüge, auch Hotelpreise werden immer günstiger. Zumindest auf den ersten Blick. Denn oft können zusätzliche Kosten anfallen, die nicht gleich zu erkennen sind. Hier findest du Tipps, worauf du im Kleingedruckten achten solltest.

Wenn du deinen Solourlaub antrittst, willst du dir sicherlich nicht auch noch einen Kopf machen müssen, ob eventuelle Zusatzkosten auf dich zukommen. Da lohnt es sich, bereits bei der Buchung oder in den Hotelbewertungen genauer hinzuschauen und auf verstecke Extrakosten zu achten.

  • Lokale Steuern / City-Tax – Was man früher eher nur als Kurtaxe kannte, nutzen heute viele Städte und Gemeinden als zusätzliche Einnahmequelle und um Schäden durch den Tourismus zu kompensieren
  • Parkgebühren – Da willst du einfach nur deinen Road-Trip genießen und dann fallen überall noch zusätzliche Kosten an um dein Auto zu parken.
  • WLAN – Kosten – Das kostnelose WLAN / WiFi ist nicht überall selbstvertsändlich. Oft wird dann im Kleingedruckten der Zusatz “gegen Gebühr” versteckt, obwohl mit dem WiFi – Symbol vom Hotel geworben wird. Viele Hotels bieten WLAN nur in bestimmten Bereichen an.
  • Hohe Telefonkosten – Falls du doch einmal vom Hotel aus telefonieren musst, dann können gerade im Ausland schnell Zusatzgebühren anfallen, die deutlich über den eigentlichen Tarifen liegen. Da lohnt sich eventuell sogar der Kauf einer örtlichen Telefonkarte
  • Die Flasche Wasser am Bett – Ja, auch die kann extra Kosten verursachen. Sie wird gerne bereitgestellt und beim Check-Out berechnet. Gerade in Ländern, in denen das Wasser aus der Leitung nicht getrunken werden sollte ein beliebter Trick.
  • Extrakosten für Spa, Wellness etc. – Hotels, die einen ausgedehnten Spa- und Wellnessbereich haben, bieten oft auch günstigere Tarif an, bei denen die Nutzung dieses Bereiches dann nur noch gegen Aufpreis möglich ist. Da solltest du bei der Buchung genauer hinschauen, was enthalten ist.
  • Handtücher am Pool – Ein eigenes Handtuch lohnt sich auf jeder Reise. Tatsächlich werden solche Extras wie Badehandtücher und Liegen in vielen Hotels extra berechnet.
  • Late Checkout – Viele Unterkünfte haben bestimmte Zeiten für Check-in / Check-Out, was sich manchmal mit besonders günstigen Flügen die zu ungewöhnlichen Zeiten ankommen schlecht vereinbaren lässt. Achte auf solche Zeiten oder buche ein Hotel mit Late Check-In oder 24h Check-In.
  • Stornierungsgebühren – Eine der wichtigsten versteckten Gebühren. Jedes Hotel hat seine eigenen. Manchmal kannst du bis zum Tag der Anreise kostenfrei stornieren, bei anderen musst du schon den vollen Preis erstatten, wenn du bereits zwei Wochen vorher absagt. Hier unbedingt darauf achten, um flexibel zu bleiben.
  • Energiezuschläge – Der komfortable Energie- und Stromverbrauch ist nicht überall selbstvertsändlich. In manchen Regionen werden dafür ebenfalls zusätzliche Gebühren berechnet.
  • Gepäck- und Aufbewahrungsgebühren – Gerade am Tag der An- oder Abreise relevant. Oft lassen sich Hotels die Gepäckaufbewahrung noch großzügig bezahlen. Da kommst du in lokalen Tourist-Offices vielleicht um einiges günstiger.
  • Die Minibar – Der Klassiker. Die Getränkepreise für die Minibar sind meistens um ein Vielfaches über dem eigentlichen Wert. Da kann das stille Wasser schonmal bei sechs oder sieben Euro liegen. Am besten niemals benutzen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT