Fragen, die man sich vor der ersten Reise allein stellt…

reisetipps, sicher, reisen, urlaub, betrug, touristenfalle, singleurlaub, alleine

Alleine zu reisen ist mehr als nur irgendwie ein bisschen anders die Welt zu erkunden. Alleine zu reisen ist für viele zunächst vor allem eins: Überwindung? Klappt das alles wie ich es mir vorstelle? Was erwartet mich? Wohin soll es überhaupt gehen? Was kann passieren? Und wie gefährlich ist es, wenn ich auf alles selbst achten muss?

Diese und Hunderte andere Fragen schießen vielen durch den Kopf, die das erste mal vor der Entscheidung stehen, ob sie alleine eine Reise antreten sollen. Sei es gewollt oder weil aus unterschiedlichen Gründen einfach keine Reisebegleitung zu finden ist.

Klappt alles wie ich es mir vorstelle?

Zu 99% kann man sagen: NEIN! Es wird nicht alles sein wie du es dir vorstellst. In manchen Momenten wird es hart sein und viel schlechter. In unendlich mehr Momenten aber VIEL BESSER! Fühl dich ein bisschen wie ein Entdecker. Es wird Augenblicke geben, in denen dich alles nervt und anstrengend ist. In unzähligen anderen Momenten wirst du aber jede Sekunde genießen und glücklich sein, dass du solch eine Reise unternommen hast.

Was erwartet mich?

Wer weiß das schon? Im Grunde weisst du das doch nicht einmal, wenn du auf die Straße gehst oder in den Supermarkt um die Ecke. Um so weniger, was dich am anderen Ende der Welt erwarten mag. Aber keine Angst. Sieh es als reizvolle Erfahrung an, dich auch mal ins Unbekannte zu stürzen. Und so viele wirklich weiße Flecken auf der Landkarte gibt es heutzutage ja (leider) auch nicht mehr. Du kannst also Reisen viel besser planen als noch vor 10, 20 Jahren.

Was kann nicht alles passieren?

Oh, ja. Was kann nicht alles passieren. Oder anders gesagt: Was kannst du nicht alles erleben!! Was kannst du nicht alles entdecken?! Dann biegst du vielleicht in die falsche Straße ein – und hast auf einmal die unerwartet beste Aussicht über die Stadt. Oder du verpasst die letzte Fähre und erlebst eine tolle Nacht in einer fremden Stadt und siehst den Sonnenaufgang von der Fähre am nächsten Morgen…

Wie gefährlich ist es, wenn man auf alles selbst achten muss?

Gefährlicher ist es auch nicht. Ein bisschen Wachsamkeit und Vorsicht solltest du beim Reisen in fremden Ländern immer walten lassen – ob allein oder in einer Gruppe. Das gilt aber genauso im Bahnhofsvierteln deutscher Großstädte, dem Jahrmarkt um die Ecke oder am Ostseestrand, wenn du deine Dinge achtlos liegen lässt. Also, Angst brauchst du nicht haben! Gesunde Vorsicht hilft dir überall – nicht nur bei deinem Solo-Urlaub.

Wohin soll es gehen?

Wo wolltest du schon immer einmal hin? Oder wo warst du noch nicht und es gibt vielleicht gerade günstige Flüge dorthin? Oder ein Freund verkauft seinen alten VW-Bulli, mit dem du schon immer mal los wolltest. Manchmal winken dir völlig unerwartet Möglichkeiten, an die du noch nie gedacht hast. Und es muss gar nicht weit weg sein. Vielleicht warten im Nachbarland genauso unentdeckte Flecken Natur und freundliche Menschen auf dich, wie auf der anderen Seite des Globus’. Ok, mit den Palmenstränden könnte es schwierig werden. 😉

Und schon bevor die Reisepläne konkreter werden verschieben viele ihre Pläne auf einen anderen Zeitpunkt oder warten so lange bis sie jemanden gefunden haben, der diese Reise mit ihnen unternimmt. Dabei gilt auch hier, wortwörtlich, wie bei vielen anderen Dingen: Einfach drauf los! Erstmal machen und dann schauen, wohin es dich führt.

 

Wie ging es dir mit der ersten Reise allein? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT