App-Check: Triptop, Die Travel-Community App

reise app singleurlaub, reisen, travel, app, apps, solo urlaub, alleine reisen, test

Wie bringt man die Vorteile die es hat, alleine zu reisen, mit den Erfahrungen einer großen Community zusammen? Heutzutage am besten mit einer App, die auf das Wissen einer Gemeinschaft von Reisenden zugreift. Genau das will die App „Triptop“.

Seit einigen Wochen ist „Triptop“ in den App-Stores von Google und Apple erhältlich und ich habe sie mir einmal genauer anschaut. Das Prinzip: Auf einer Karte oder in einer Liste werden alle relevanten bzw. interessanten Locations und Informationen in der Nähe angezeigt.

Das können Restaurants, Museen, Sehenswürdigkeiten oder Unterkünfte sein. Zusätzlich zu diesen zahlreichen Infos, werden aber auch „Triptopper“ in der Nähe angezeigt. Die Informationen sollen durch die Gemeinschaft der Reisenden möglichst aktuell gehalten werden. Auch ein Austausch untereinander über öffentliche Nachrichten ist implementiert.

Da die App noch ziemlich am Anfang steht und noch recht unbekannt ist, sind beispielsweise in Berlin bislang (zumindest bei meinem Test) keine zu finden. Eine Reise-Community lebt von den Mitgliedern und diese Zahl muss erst noch wachsen.

Sind Triptopper in der Nähe, dann kann man mit ihnen in Kontakt treten. Du kannst dein eigenes Profil anlegen und so selbst Teil dieser Travel-Community werden. Für bestimmte Aktionen gibt es auch Bonuspunkte, die deinen „Rang“ verbessern.

singleurlaub, singlereisen, travel, triptop, app, android, ios, backpack, solo urlaub
Auf einer Karte werden interessante Spots und andere Triptopper in der Umgebung angezeigt.

Viele Informationen, die auf der Karte angezeigt werden, kommen von Foursquare und anderen Quellen. Jeder Nutzer kann aber auch eigene Tipps und Empfehlungen hinzufügen: Ob es die Parkbank mit einer tollen Aussicht über die Stadt oder das neue Lieblingsrestaurant ist. Auch Veranstaltungen sind zu finden. Wer will, kann im öffentlichen „Activity Stream“ auch eine Nachricht an alle hinterlassen.

Bislang ist Triptop nur auf Englisch verfügbar. Das eigentliche Problem ist aber der – gerade am Anfang – verständliche Mangel an anderen Nutzern, die die App derzeit lediglich zu einer kompakten Übersicht für Locations in der Nähe machen. Wenn aber die Nutzer um einiges höher liegt, dann kann es zukünftig durchaus ein nützliches Tool für Reisende sein.

Hier zur Android app im Google Play Store

Hier zur iOS app bei iTunes

 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT